ANIMUS

ANIMUS: Die Quartiersoftware für Immobilienunternehmen

Rating: 4.9/5. Von 13 Abstimmungen.
Bitte warten...

Mit ANIMUS können Immobilienunternehmen unterschiedlichster Art ein individuell gestaltbares, digitales Mieterportal für Ihre Immobilienprojekte erwerben. ANIMUS verbindet alles rund um die Wohnung oder das Büro unter einem Dach, indem aus vielen Insellösungen eine innovative Komplettlösung entsteht. Diese „All-in-One“-Lösung bietet Immobilienunternehmen, Projektentwicklern und Verwaltern ein Tool, welches die Verwaltung unterstützt, Serviceleistungen gesammelt anbietet und den sozialen Austausch unter Nachbarn oder Mitarbeitern fördert. Über ANIMUS lassen sich alle Probleme rund um den Ankerpunkt der Immobilie mit nur wenigen Klicks lösen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Aufgeteilt in die Produkte ANIMUS LIVING für Wohnimmobilien und ANIMUS OFFICE für den Gewerbebereich
  • Zahlreiche Funktionen zu den Themen Verwaltung, Social, Service und Smart Home in individuellen Web-Apps
  • KIWI als Unterstützung des digitalen Mieterportals

Wer nutzt ANIMUS?

ANIMUS unterteilt sich zurzeit in die beiden Produkte „ANIMUS LIVING“ und „ANIMUS OFFICE“. Dabei fokussiert sich ANIMUS LIVING auf Wohnimmobilien innerhalb von Wohnquartieren, Studentenwohnheimen, Wohnungswirtschaften oder auch Genossenschaften. Im Gewerbebereich eignet sich ANIMUS OFFICE für größere Bürostandorte oder Gewerbeparks. Aktuell sind ca. 25.000 Wohneinheiten und über 600.000m“ Bürofläche an Mieterportale von ANIMUS angebunden – und die Nutzer sind einstimmig begeistert.

Wie funktioniert ANIMUS?

Animus AppANIMUS erstellt individuell ans Design der Kunden angepasste Web-Apps für Immobilienprojekte. Dabei umfasst die Software eine Vielzahl an Funktionen, die sich grob in vier Module einteilen lassen: Verwaltung, Social, Service und Smart Home.

 

Im Bereich der Verwaltung bzw. Bewirtschaftung von Immobilien unterstützt das Portal Immobilienunternehmen zum Beispiel bei der Bearbeitung von Schadensmeldungen, durch die digitale Bereitstellung von wichtigen Dokumenten und Verträgen sowie einem Online-Katalog für den Vertrieb freier Einheiten. Durch die Prozessoptimierung können Immobilienunternehmen damit Kosten sparen und profitieren zusätzlich von einer Wertsteigerung ihrer Immobilie.

 

Über ein digitales schwarzes Brett, einem Terminkalender mit Teilnehmer-Management-Funktion sowie der Möglichkeit des Chattens sollen die Nachbarn bzw. Mitarbeiter wieder einander nähergebracht und der soziale Austausch gefördert werden – auch außerhalb der digitalen Welt.

 

Eine Besonderheit von ANIMUS besteht in dem Aufbau von starken Partnerschaften zu führenden Dienstleistungsunternehmen, um den Nutzern ein breites Service-Angebot bieten zu können. Hierzu zählen z.B. die Paketannahme über lieferdienstunabhängige Paketstationen, ein Wäsche-Service, Online-Shops für Lebensmittelbestellungen und viele weitere Leistungen. Zusätzlich bietet ANIMUS die Möglichkeit lokale Dienstleister in das System zu integrieren, um das Mieterportal noch persönlicher zu gestalten.

 

Innerhalb des Moduls Smart Home bietet das Tool über eine Partnerschaft mit einem etabliertem Smart Home Anbieter verschiedene Steuerungssysteme (Tür, Licht, Heizung etc.) oder auch Komplettlösungen zur Haussteuerung an.

 

Grundsätzlich ist die ANIMUS Software sehr offen gebaut und wird ständig weiterentwickelt. Dadurch wächst das Angebot an Funktionen stetig und es können auch individuelle Kundenwünsche relativ kurzfristig umgesetzt werden.

Was kostet ANIMUS?

Der Preis für die Software setzt sich aus einer einmaligen Set-Up-Gebühr und einer monatlichen SAAS-Gebühr zusammen. Die Höhe dieser variiert dabei abhängig von der Größe des jeweiligen Immobilienprojektes und dem gewünschten Angebot an Funktionen und Services.

Wie nutzt ANIMUS KIWI?

ANIMUS versteht sich als digitaler Knotenpunkt zwischen allen Akteuren und bestehenden Applikationen rund um eine Immobilie und möchte das Leben bzw. Arbeiten in dieser damit komfortabler gestalten. Das Schlüsselsystem von KIWI erleichtert dabei vor allem im Bereich der angebotenen Services im Handel das bekannte Problem der „Letzten Meile“. So muss ein Mieter für die Lieferung seines wöchentlichen Lebensmittel-Pakets mit Hilfe von KIWI nicht mehr Zuhause sein, um das Paket in Empfang nehmen zu können. Dies gilt gleichermaßen für andere Dienstleistungen wie bspw. die Wohnungsreinigung oder Handwerkertätigkeiten. Damit unterstützt KIWI das digitale Mieterportal vor allem durch eine Überwindung der physischen Hürde einer geschlossenen Tür.

 

Damit wird das Leben im modernen Quartier oder das Arbeiten in einer modernen Bürowelt mit der Zusammenarbeit von KIWI und ANIMUS noch komfortabler. Die Nutzer können sich durch die neu gewonnene Zeit aufgrund des Service-Angebots wieder auf die wichtigen Dinge des Lebens konzentrieren. Probieren Sie es auch aus und gestalten Sie gemeinsam mit uns die digitale Zukunft der Immobilienbranche!

 

Weitere Informationen über ANIMUS finden Sie hier.

 

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Hier teilen Sie Ihr neu gewonnenes Wissen mit Ihren Kollegen:
Christian Bogatu

PropTech-Spezialist Dr.-Ing. Christian Bogatu ist Mitgründer und Beirat bei KIWI. Der mehrfache Gründer und Ex-McKinsey-Berater begleitet das Thema Digitalisierung der Immobilienbranche durch seine Tätigkeit bei KIWI, als CEO von Fresh Energy und als Advisor für Großkonzerne wie innogy. In unserem Blog teilt er sein Wissen und seine Erfahrungen zu diesem Thema.

Keine Kommentare

Kommentieren

Kommentar
Name
E-Mail
Webseite