KIWI Transponder

Der KIWI Transponder – die Alternative zur App

Der KIWI Transponder ist die sichere, komfortable und flexible Alternative zur Smartphone-App – und natürlich zum Schlüssel. Statt riesigem Schlüsselbund brauchen Sie nur einen einzigen Transponder um sämtliche Türen, Tore und Garagen Ihrer Objekte zu öffnen. Bei Verlust können Sie den betreffenden Transponder in Echtzeit über das KIWI Portal sperren und bei Bedarf wieder entsperren.

Diese Vorteile hat der KIWI Transponder

Der Transponder von KIWI erfüllt höchste Sicherheitsstandards und bietet verschiedene Möglichkeiten für das Öffnen von Türen. Jeder Anwender erhält somit eine passende Lösung. Erfahren Sie mehr über die Vorteile:

Geringer Koordinationsaufwand

Ihre Mitarbeiter benötigen nur noch einen Transponder statt zahlreicher Schlüssel. Externe Personen wie z. B. Dienstleister, die wiederkehrend eine Zutrittsberechtigung benötigen, können zudem einen Transponder erhalten, der kurzfristig, nach Bedarf, aktiviert und wieder deaktiviert werden kann. Gleiches gilt selbstverständlich auch für die kostenlose KIWI App. Auf physische Schlüssel – und damit die Lagerung, die Dokumentation und aufwändige Schlüsselübergaben – kann vollständig verzichtet werden.

Sicherer als Schlüssel

Im Gegensatz zu einem Schlüssel kann ein KIWI Transponder nicht vervielfältigt werden. Geht ein Transponder verloren, kann dieser in Echtzeit gesperrt werden. Vermieter und Mieter können somit sicher sein, dass keine unbefugten Personen Türen öffnen können. So erhöhen Sie die Sicherheit in Ihren Gebäuden. Ein kostspieliger Austausch von Schließzylindern bleibt im Schadensfall zudem erspart.

Flexible Einsatzmöglichkeiten

Ob per Klick oder Handsfree-Modus: Der KIWI Transponder bietet flexible Anwendungsmöglichkeiten. So können Wohnungstüren sicher per manueller Auslösung geöffnet werden, während Haustüren zugleich auch über den s. g. Handsfree-Modus entriegeln. Personen mit Zutrittsberechtigung müssen den Transponder lediglich in der Tasche mit sich führen – das System erkennt das Zutrittsrecht und entriegelt automatisch, sobald sich der Transponder in Reichweite befindet.

Transponder zentral verwalten

Sie können Ihre Transponder im KIWI Portal zentral verwalten. Änderungen der Zutrittsberechtigungen sind umgehend wirksam. Eine Umprogrammierung vor Ort an der Immobilie (“Turnschuh-Programmierung”) ist nicht notwendig. Das Ergebnis ist eine deutliche Zeit- und Aufwandsersparnis – und damit eine größere Wirtschaftlichkeit der Anlage.

Sie möchten weitere Informationen zum KIWI Transponder?
Oder Sie möchten direkt bestellen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Profitieren Sie von einem sicheren Zutrittsmanage­ment mit KIWI

Unser Entwickler-Team arbeitet kontinuierlich an der Sicherheit des KIWI-Systems. Mit zertifizierter Technik, Echtzeit-Monitoring und regelmäßigen externen Überprüfungen erfüllen wir die höchsten Sicherheitsstandards.

TÜV-zertifizierte Technik

Abgesicherte Infrastruktur

Sichere Verschlüsselung

Geschützte Server

Häufig gestellte Fragen

Transponder können Sie selbst im KIWI Portal oder der KIWI App sperren. Alternativ rufen Sie den KIWI-Kundenservice an. Einen neuen Transponder können Sie online bestellen: https://kiwi.ki/kostenlose-beratung/transponderbestellung/

Der Transponder ist sicherer als der physische Schlüssel. Er kann nicht kopiert werden und lässt sich im Fall eines Verlustes in Echtzeit aus der Ferne sperren. Jede von einem KIWI Transponder initiierte Türöffnung erfolgt über einen zum Patent angemeldeten Verschlüsselungsalgorithmus (www.kiwi.ki/patent ) und ein besonderes Kommunikationsverfahren zwischen KIWI Transponder und KIWI Türsensor. Für jede Türöffnung werden dabei mehrfache – jeweils einmalige – Rechenoperationen ausgetauscht. D. h. es wird niemals derselbe Datensatz ausgetauscht. Eine Replay Attacke, also das Abhören und erneute Senden eines Codes zur Öffnung einer Tür, ist somit unmöglich. Den Transponder gibt es zusätzlich mit NFC-Funktion. Eine Untersuchung durch das externe Prüfunternehmen “DigitalWolff” bestätigt die Sicherheit der Kommunikation mittels dieser Technik.

 

Die Lebensdauer der Batterie beträgt in Abhängigkeit von der Nutzungsintensität ca. 2 Jahre. Wenn die Batterie Ihres Transponders leer ist (LED blinkt nicht mehr), muss der Transponder ausgetauscht werden. Ein Austausch kann bei neuen Transponder-Modellen selbstständig vorgenommen werden oder ist alternativ umstandslos über den KIWI-Kundenservice möglich. Aktuell arbeitet das KIWI-Produktteam an der nächsten Transponder-Generation, die wieder aufladbar sein wird. Die neue Generation wird voraussichtlich Anfang 2021 verfügbar sein.

Das KIWI-Sales-Team > berät Sie gern und erstellt Ihnen ein individuelles Angebot.

Sie möchten die KIWI-Produkte kennenlernen?

Dann melden Sie sich noch heute für eine persönliche Produktvorstellung an.