KIWI Doorhub

Das KIWI Doorhub kann Bestandteil der KIWI Klinke und des KIWI Knaufs sein. Bei folgenden Modellen wurde ein Doorhub verbaut: KN-O-2017.1, KN-R-2017.1, KN-R-2016.1, KN-O-2016.1, KN-C-2016.1 (» KIWI Knauf), HA-R-2016.1 und HA-O-2016.1 (» KIWI Klinke). Dieser wird innerhalb des Raumes installiert, der von der KIWI Klinke bzw. des KIWI Knaufs verschlossen wird. Das KIWI Doorhub regelt die Zugangsrechte der Tür und muss daher in der Nähe der Tür platziert werden und darf nicht vom Strom genommen werden.

KIWI Doorhub erkennen

Das KIWI Doorhub besteht aus einem weißen Plastikgehäuse mit einem KIWI-Logo und ist meist fest an der Wand innerhalb des zu verschließenden Raumes montiert. In manchen Fällen ist das Gehäuse mit einem Netzteil in einer Steckdose eingesteckt. Alternativ ist es direkt an den Hausstrom angeschlossen.

Wartung & Pflege

Das KIWI Doorhub bedarf keiner Wartung und Pflege. Software-Updates werden automatisch von KIWI über das Internet aufgespielt.

Installationsvoraussetzungen

Das KIWI Doorhub wird ergänzend zu manchen KIWI Klinken und KIWI Knäufen installiert. Um ein KIWI Doorhub zu installieren, sollte folgende Voraussetzung erfüllt sein:

  • Steckdose mit Platz für den Doorhub: 100 x 30 x 140 mm im Umkreis von 2 Metern der Tür (idealerweise befindet sich diese direkt über der Tür). Alternativ kann ein Trafo oder Unterputztrafo verwendet werden mit 12 V/AC und 2A.

FAQs KIWI Doorhub

Was passiert, wenn ich das KIWI Doorhub vom Strom nehme?

Wenn das KIWI Doorhub nicht mit Strom versorgt wird, hat jene Tür, die zu diesem Doorhub gehört, keine Verbindung mit den KIWI-Servern. Das hat zur Folge, dass für diese Tür

  • keine Öffnung mit dem KIWI Transponder möglich ist,
  • keine Öffnung per KIWI App möglich ist,
  • keine neuen Zutrittsrechte vergeben werden können,
  • keine bestehenden Zutrittsrechte entfernt werden können.

 

Trotz fehlender Verbindung mit den KIWI Servern funktioniert weiterhin

  • die Öffnung mit einem herkömmlichen Schlüssel (falls vorhanden),
  • die Öffnung mit einer Notöffnungskarte (falls vorhanden).

Weiterführende Links: