SmartDOOR

Die SmartDOOR ist häufig als Wohnungs- und als Nebentür zu finden. Ein herkömmlicher Schlüssel kann parallel genutzt werden, sofern ein Schließzylinder eingesetzt ist. Die SmartDOOR verriegelt beim Schließen automatisch. Von innen kann die Tür jederzeit ohne vorheriges Aktivieren oder manuelles Entriegeln geöffnet werden.

 

Die SmartDOOR gibt es in den Varianten Premium und Comfort. Die SmartDOOR-Premium verfügt über eine motorische Drei-Punkt-Verriegelung, d. h. beim Verriegeln fahren deutlich hörbar die Verriegelungsbolzen oben, mittig und unten an der Tür aus.

Die SmartDOOR-Comfort verriegelt mittig an der Tür und gibt beim Ent- und Verriegeln ein hörbares Signal ab.

 

Die SmartDOOR ist ein gemeinsames Produkt von Arbonia, Europas zweitgrößtem Türenhersteller, und KIWI. Die SmartDOOR gibt es von den Arbonia-Marken PRÜM, GARANT und RWD Schlatter und wird ausschließlich über die Arbonia-Vertriebswege verkauft.

SmartDOOR erkennen

Von außen ist nicht zu erkennen, ob es sich um eine SmartDOOR handelt. Die Tür selbst hat besondere Merkmale, die in geöffnetem Zustand erkennbar sind:

Modelle

 

 

ModellIndikatoren
SmartDOOR-Premium SD-P-2019.1Drei-Punkt-Verriegelung, Stößelkontakt zur Stromübertragung bei Türaufhängung
SmartDOOR-Comfort SD-C-2019.1Ein-Punkt-Verriegelung, Stößelkontakt zur Stromübertragung bei Türaufhängung

Bedienungsanleitung

Öffnung
1. Öffnungssignal über die KIWI App oder den KIWI Transponder auslösen.
 Anleitung Türen öffnen
2. Tür entriegelt

 

SmartDOOR-Premium SD-P-2019.1Tür entriegelt die motorische Drei-Punkt-Verriegelung deutlich hörbar. Tür springt von selbst leicht auf und kann aufgestoßen werden. Bitte beachten Sie, dass Sie die Tür von Hand schließen müssen. Die Tür verriegelt nicht automatisch von selbst.
SmartDOOR-Comfort SD-C-2019.1Tür entriegelt und es ertönt ein elektronischer Signalton. Türdrücker betätigen und Tür öffnen. Ohne vorherige Aktivierung öffnet die Tür nicht. Wird die Tür nicht innerhalb von 3 Sekunden geöffnet, verschließt sie wieder automatisch.

 

Von innen lassen sich beide Modelle aufgrund der Anti-Panikfunktion jederzeit durch Betätigen der Türklinke öffnen.

 

Verriegelung
3. Sobald die Tür ins Schloss fällt, wird sie automatisch verriegelt.

SmartDOOR-Premium SD-P-2019.1Tür fährt motorische Drei-Punkt-Verriegelung deutlich hörbar aus.
SmartDOOR-Comfort SD-C-2019.1Tür verriegelt und es ertönt ein elektronischer Signalton.

Die Tür ist nun verriegelt, wie es beim Abschließen mit einem herkömmlichen Schlüssel der Fall wäre.

Wartung & Pflege

Kontaktflächen des Stößelkontakts zweimal jährlich mit Kontaktfett bestreichen.

Installationsvoraussetzungen

Die SmartDOOR wird von Türspezialisten montiert. Um eine KIWI SmartDOOR zu installieren, sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Anschluss eines 3-adrigen Installationskabels (NYM-J-Kabel) 230 Volt
  • Kabel durch die Mauerlaibung führen
  • mind. 5 m Kabellänge (für Element max. 1110 x 2235)
  • Optional: Verteilerdose auf der Gegenseite mit 1 m Kabellänge

FAQs SmartDOOR

Die SmartDOOR funktioniert nicht. Was nun?
Wenn Sie Ihre Tür nicht öffnen oder verschließen können, folgen Sie bitte diesen Schritten.

Gilt meine Hausratversicherung auch mit einer SmartDOOR?
Die SmartDOOR verfügt über die an Wohnungstüren übliche Einbruchschutzklasse RC2. Fragen Sie am besten bei Ihrer Versicherung nach, ob Ihre Versicherung Türen dieser Schutzklasse umfasst.

Funktioniert die SmartDOOR auch bei einem Stromausfall?
In dem seltenen Fall eines Stromausfalls kann die SmartDOOR nur mit KIWI geöffnet werden, wenn ein Notstromaggregat für den Türenstromkreis oder das ganze Haus vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall, lässt sich die SmartDOOR nicht über die KIWI App oder KIWI Transponder aktivieren. Falls ein zusätzlicher Schließzylinder eingebaut wurde, dient der herkömmliche Schlüssel als Rückfalloption.

Sollte der Stromausfall länger andauern, organisiert KIWI einen Schlüsseldienst, der Ihre Tür kostenlos öffnet. Kontaktieren Sie in diesem Fall bitte den KIWI-Kundenservice.

Weiterführende Infos: