Von Kiel bis München: KIWI in über 100 Städten vertreten

Lesezeit: 2 Minuten
Berlin, 09. März 2021
  • KIWI, der Marktführer für digitale Schließsysteme für die deutsche Wohnungswirtschaft, ist seit Jahresbeginn in über 100 deutschen Städten vertreten.
  • Das PropTech-Unternehmen aus Berlin zählt über 650 Wohnungsunternehmen zum Kundenkreis, die insgesamt knapp 2 Million Wohneinheiten bewirtschaften.
  • An das KIWI-System sind aktuell rund 150.000 Wohneinheiten angeschlossen; die Anbindung von weiteren 150.000 Wohneinheiten von Neu- und Bestandskunden ist vertraglich vereinbart.

Von Kiel bis nach München – KIWI, der Marktführer für digitale Schließsysteme für die deutsche Wohnungswirtschaft, ist mittlerweile in über 100 Städten vertreten. Durch die mit Kunden bereits vertraglich vereinbarte Ausstattung weiterer Immobilien werden allein im ersten Quartal dieses Jahres weitere 8 Städte hinzukommen.

In der Wohnungsbranche hat KIWI mittlerweile über 650 Kunden, die insgesamt knapp 2 Millionen Wohneinheiten verwalten. Vertraglich vereinbart ist die Anbindung von 150.000 weiteren Wohneinheiten an das KIWI-System. Aktuell stattet das Berliner PropTech-Unternehmen durchschnittlich pro Monat rund 500 Mehrfamilienhäuser mit dem digitalen Schließsystem aus.

“Allein in den letzten 6 Monaten konnten wir die Marktdurchdringung deutlich vorantreiben”, erklärt Karsten Nölling, CEO der KIWI.KI GmbH. “Zu unseren Kunden zählen nicht nur kleine und mittelgroße Wohnungsbaugesellschaften, sondern auch große Konzerne wie zum Beispiel die Deutsche Wohnen SE”, so Nölling. Neben namhaften Kunden kann KIWI auch auf überregional bekannte Partnerunternehmen verweisen. So kooperieren die Berliner beispielsweise mit der Schweizer Arbonia-Gruppe, dem größten Türenhersteller für den Geschosswohnungsbau, und der Novoferm GmbH, eines der führenden Unternehmen für Tür- und Torlösungen in Europa. Mit beiden Unternehmen bietet KIWI mittlerweile eigene Produkte an, bei denen KIWI werksseitig verbaut ist.

Die Präsenz von KIWI in der Wohnungswirtschaft lässt sich mit weiteren Zahlen belegen. So werden KIWI-Türen inzwischen deutlich über 500.000 Mal pro Monat geöffnet. Durch die Nutzung von Transponder und Smartphone-App als “digitale Schlüssel” hat das Unternehmen seit seiner Gründung zudem über 1 Millionen klassische Schlüssel aus Metall ersetzt.

Bildmaterial und weitere Informationen sind unter diesem Link zu finden:

www.kiwi.ki/presse/

Informationen zu den Kooperationen, die KIWI mit der Arbonia-Gruppe und der Novoferm GmbH unterhält, sind unter folgenden Links zu finden:

https://kiwi.ki/pressemitteilung/kiwi-novoferm-smartdoor-stahl-relaunch/

https://kiwi.ki/wp-content/uploads/2019/01/Pressemitteilung-KIWI-und-Arbonia-kooperieren.pdf

Über die KIWI.KI GmbH

KIWI ist das schlüssellose Zugangssystem für Haus- und Wohnungstüren von Mehrfamilienhäusern. Über das KIWI Portal können Zutrittsberechtigungen online in Echtzeit zentral verwaltet werden. Hausverwaltern bleiben unnötige Wege erspart. Zudem entfällt die Sorge, den richtigen Schlüssel zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu haben. Über 150.000 Wohneinheiten sind an die KIWI-Infrastruktur angeschlossen, mehr als 650 Wohnungsunternehmen gehören zu den KIWI-Kunden. KIWI-Türen in über 100 Städten werden schon heute über 500.000 mal pro Monat mit KIWI geöffnet, über 1 Million Schlüssel hat das Unternehmen bereits digitalisiert. KIWI ist ein Service der KIWI.KI GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde im Februar 2012 gegründet. Es wird von Karsten Nölling, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Alexander Pannhorst, COO und Geschäftsführer, geleitet. Mehr Informationen auf www.kiwi.ki und unter www.kiwi.ki/presse/.

Pressekontakt:

Leon Knigge

Senior Marketing & PR Manager

KIWI.KI GmbH
Wattstraße 11
13355 Berlin

Tel: 030 609 83 83-27
E-Mail: [email protected]

Zu den Pressemittelungen

Schreibe einen Kommentar