KHW Kommunale Haus und Wohnen GmbH nutzt digitales Schließsystem von KIWI für Neubau- und Modernisierungsobjekte

Lesezeit: 2 Minuten
Berlin, 20. Oktober 2020
  • Die KHW Kommunale Haus und Wohnen GmbH aus Rheda-Wiedenbrück stattet 136 Wohnungen mit dem digitalen Schließsystem von KIWI aus.
  • Die Wohnungen des Unternehmens werden derzeit fertiggestellt bzw. umfangreich modernisiert und sind auf mehrere Standorte im südlichen Teil des Kreises Gütersloh verteilt.
  • Mit der Umstellung auf die digitale Lösung gestaltet das Unternehmen das Schlüsselmanagement effizienter. Vormals waren vor allem die zahlreichen Schlüsselübergaben an Mieter oder Handwerker für die Mitarbeiter zeit- und kostenintensiv.

Die KHW Kommunale Haus und Wohnen GmbH aus Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) stattet in einem ersten Schritt insgesamt 136 Wohnungen mit dem digitalen Schließsystem von KIWI, dem Marktführer für digitale Schließsysteme für die Wohnungswirtschaft, aus. Die Wohnungen befinden sich an mehreren Standorten im Kreis Gütersloh.

Neben den Wohnungstüren werden auch die Hauseingangstüren auf das digitale System umgestellt, sodass Bewohner, Dienstleister und Mitarbeiter der KHW nur noch eine Smartphone-App oder einen Transponder zum Öffnen der Türen benötigen. Zudem werden einzelne Objekte in den Quartieren mit digitalen Schlüsselsafes in den Kellern ausgestattet, die sämtliche Schlüssel zu den jeweiligen technischen und sonstigen Räumen enthalten. Die Safes lassen sich von Verwaltungsmitarbeitern sowie Dienstleistern wie z. B. Handwerkern per Smartphone-App oder alternativ einem Transponder öffnen und sind ebenfalls an das digitale Schlüsselmanagement-Tool angeschlossen.

“Mit der Umstellung auf das digitale Schließsystem erleichtern wir unseren Mitarbeitern und Dienstleistern die tägliche Arbeit erheblich”, erklärt Lars Lippelt MRICS, Geschäftsführer der KHW Kommunale Haus und Wohnen GmbH. “Die in diesem Step ausgestatteten Wohnungen liegen zum Teil weit auseinander und mitunter in größerer Distanz zu unserem Verwaltungsgebäude. Im Alltag sind spontane Aufträge keine Seltenheit, jedoch fehlt häufig der passende Schlüssel. Mit dem digitalen Schließsystem von KIWI können wir unsere Bewirtschaftung effizienter gestalten und somit auch Kundenwünsche eher befriedigen”, so Lippelt: “Zugangsberechtigungen, zum Beispiel für die kostenlose Smartphone-App, können aus der Ferne, vom Computer aus, vergeben werden. Das erspart unseren Mitarbeitern zahlreiche Vor-Ort-Termine und unseren Dienstleistern die häufige Abholung von Schlüsseln in der Geschäftsstelle.”

Die Ausstattung der 136 Wohnungen ist für die KHW Kommunale Haus und Wohnen GmbH lediglich ein erster Schritt in eine digitale Zukunft. In den kommenden Jahren möchte sich das Unternehmen noch weiter dem Thema Digitalisierung zuwenden und somit den Bewohnern, Mitarbeitern und Dienstleistern noch mehr Komfort und Sicherheit bieten.

Über die KIWI.KI GmbH

KIWI ist das schlüssellose Zugangssystem für Haus- und Wohnungstüren von Mehrfamilienhäusern. Über das KIWI Portal können Zutrittsberechtigungen online in Echtzeit zentral verwaltet werden. Hausverwaltern bleiben unnötige Wege erspart. Zudem entfällt die Sorge, den richtigen Schlüssel zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu haben. Über 130.000 Wohneinheiten sind an die KIWI-Infrastruktur angeschlossen und mehr als 650 Wohnungsunternehmen gehören zu den KIWI-Kunden. KIWI-Türen in über 100 Städten werden bereits heute über 500.000 mal pro Monat mit KIWI geöffnet. KIWI ist ein Service der KIWI.KI GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde im Februar 2012 gegründet. Es wird von Karsten Nölling, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Alexander Pannhorst, COO und Geschäftsführer, geleitet. Mehr Informationen auf www.kiwi.ki.

Pressekontakt:

Leon Knigge

Manager Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

KIWI.KI GmbH
Wattstraße 11
13355 Berlin

Tel: 030 609 83 83-27
E-Mail: [email protected]

Zu den Pressemittelungen

Schreibe einen Kommentar