Checkliste: Das kann das digitale Schließsystem von KIWI

Lesezeit: 3 Minuten

Mit KIWI lassen sich Türen digital öffnen – so weit, so gut. Wer eine vorhandene Schließanlage umrüsten oder einen Neubau ausstatten möchte, braucht es allerdings etwas genauer.

Unten stehend finden Sie eine Checkliste mit den zentralen Merkmalen des KIWI-Zugangssystems, um KIWI zum Beispiel mit anderen Systemen vergleichen zu können. Die vollständige Checkliste finden Sie unterhalb der Tabelle zum kostenlosen Download im pdf- und im Excel-Format.

Merkmale des KIWI-Zugangssystems (Auszug)

(Nutzer von mobilen Endgeräten drehen ihr Gerät bitte um 90 Grad für eine optimale Darstellung der Tabelle.)

ThemaMerkmalvorhanden?
Das WichtigsteAusgelegt für unbegrenzt viele Türen und Nutzer (eine Lösung für den gesamten Bestand)ja
 Alle Türen, Tore, Schranken und Garagen eines Mehrfamilienhauses herstellerunabhängig nachrüstbarja
 Für alle Nutzergruppen (Bewohner, Mitarbeiter, Dienstleister)ja
 Funktioniert parallel zum physischen Schlüsselja
 Volle Transparenz zu jeder Zeit über Zugangsrechte und Türenja
 Integration in andere Systeme über die offene API-Softwareschnittstelle möglich, wurde bereits realisiert von wichtigen ERPs der Wohnungswirtschaft wie z. B. SAP und Aareonja
 Updates der Komponenten aus der Ferne, um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein (Sicherheitsupdates etc.)ja
 Funktioniert per Transponder und/oder App – auch aus der Ferneja
 Zugangshoheit verbleibt beim Wohnungsunternehmen/Eigentümerja
 24/7-Hotline für Service und Fragenja
NutzergruppenTransponder und/oder App für alle Nutzergruppen eines Mehrfamilienhauses (Bewohner, Mitarbeiter, Dienstleister)ja
 Einfache und intuitive Nutzung ohne Softwarekenntnisse für alle Altersgruppenja
 Nutzung durch alle Bewohner an allen Türen möglichja
 Nutzung durch weitere Dienstleister an allen Türen problemlos möglich (Ver- und Entsorger, Aufzugsfirmen, Pflege, Sanierung, Havarie, …)ja
 Externe Dienstleister können Zugänge selbst managen während Zugangshoheit beim Wohnungsunternehmen bleibtja
 Auch für Büros flexibel nutzbarja
 Flexible Vertragsmodelle für unterschiedliche Nutzungsszenarienja
Hardware ProdukteAlle Türen, Tore, Schranken und Garagen eines Mehrfamilienhauses herstellerunabhängig nachrüstbarja
 Integrierte batterielose Lösungen für Neubau vorhandenja
 Robuster Stahl-Schlüsselsafe mit digitaler Öffnung für physische Schlüssel verfügbarja
 Batterielose Produkte für elektrifizierte Haustüren, Tore und Schranken verfügbarja
 Digitaler Bauzylinder für Leerstandssanierung und Vermierung verfügbarja
 Ursprüngliche Schließanlage kann für eine modulare schrittweise Umstellung weiterhin verwendet werdenja
 Auch als Offline-Variante und bei Stromausfall funktionsfähigja
Software ProdukteEinfaches Portal zum Management der Zutrittsrechte aus der Ferneja
 Keine Notwendigkeit der Installation von lokaler Software beim Kundenja
 Alle Türen können aus der Ferne geöffnet werdenja
 Zutritte können aus der Ferne in Echtzeit vergeben und entzogen werdenja
 Programmierung aus der Ferne ohne Notwendigkeit zur Tür oder zum Objekt zu fahren (keine „Turnschuhprogrammierung“)ja
 Unterschiedliche Hierarchieebenen bei der Rechtevergabe möglichja
 Zeitliche begrenzte Zugangsrechte flexibel einstellbarja
 Native Apps (iOS und Android) und Web-App verfügbarja
 Geo-Sortierung für einfaches Finden der nächstgelegenen Türen in App verfügbarja
 Batteriestatus für batteriebetriebene Produkte (d. h. Nachrüstprodukte für nicht-elektrifizierte Türen und Safes) aus der Ferne über App und Portal einsehbarja
 Zugangshistorie / Access history (EU-DSGVO-konform) verfügbar, d. h. Zugangshistorie der Bewohner ausgeschlossen, bei Dienstleistern möglichja
 Sicherer, nachweisbarer und einfacher Wechsel der Zugangshoheit zur Wohnung bei Mieterwechselja
 Einfache und flexible Gruppierungsmöglichkeiten für Türen und Nutzergruppenja
 Portal über individuelle Eigenschaftsfelder anpassbarja
 Mandantenfähigja
Schnittstellen und KonnektivitätOffene und flexible Softwareschnittstelle inkl. Dokumentation zur Integration in bestehende Softwaresysteme (ERP, Mieterapps etc.) verfügbarja
 Bestehende Integration in wichtige ERPs der Wohnungswirtschaft bereits realisiert (z. B. SAP, Aareon)ja
 Developer-Kit für Softwareentwickler inkl. Support verfügbarja
 System funktioniert ohne vorhandenes W-LAN oder andere Konnektivität, die durch Kunden bereitgestellt werden mussja
Service, Sicherheit und Datenschutz24/7-Hotline für Service und Fragenja
 Eigene Servicetechniker deutschlandweit im Einsatzja
 Allianz-Versicherung für jede Tür mit 24/7-Schlüsselnotdienst inklusiveja
 System ist EU-DSGVO-konformja
 TÜV-Zertifizierung vorhandenja
 Sichere End-to-End-Verschlüsselungja
 Externe Zertifizierung zur Sicherheit des Systems vorhanden, regelmäßige Überprüfungen finden stattja
 Alle Informationsmaterialien und Apps auf Englisch und Deutsch, weitere Sprachen möglichja
 Batteriewechselservice für Produkte mit Batterie verfügbar (bzw. Batterien auch optional durch Kunden – z. B. Hausmeister – auswechselbar)ja
Installation, Schulung und WartungEigene Installateure vorhandenja
 Installation über Elektriker oder Partnerfirmen des Wohnungsunternehmens möglichja
 Echtzeit-Monitoring aller installierten Türen, Tore, Schranken und Garagen vorhandenja
 System beliebig und flexibel erweiterbar und problemlos wieder zu entfernenja
 Umfassende Schulung aller relevanten Mitarbeiter und Nutzerja
 Türen erscheinen nach Installation automatisch im Kundenportal und können sofort genutzt werdenja
 Wartungsvertrag inbegriffenja
 Komponenten können aus der Ferne aktualisiert werden z. B. durch Sicherheitsupdates. Kein Austausch oder aufwändiges Programmieren vor Ort nötigja
Erfahrung und VerfügbarkeitÜber 650 Kunden aus der Wohnungswirtschaft – mehr als 1 Million Schlüssel aus Metall bereits ersetztja
 Über 500.000 Öffnungen pro Monat werden aktuell realisiert, unbegrenzte Öffnungen möglichja
 System in allen DACH-Ländern verfügbarja
WirtschaftlichkeitAmortisation der Investition in ca. einem Jahrja
 Einsparungen knapp 900 € pro Jahr pro MFH bereits bei Ausstattung der Allgemeintürenja
 Gutachten zur Möglichkeit der optionalen Umlegbarkeit der monatlichen Servicegebühren als Betriebskosten vorhandenja

Die Checkliste im pdf-Format gibt es kostenlos zum Downloaden unter diesem >> Link <<, als Excel-Datei unter diesem >> Link <<.

Neuer Call-to-Action
Zuschuss für Neukunden: Digitales Schließsystem von KIWI wird mit bis zu 50 Prozent gefördert

Ein enormer finanzieller Anreiz für KIWI-Neukunden: Das Land Berlin unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen mit Weiterlesen

KIWI gemeinsam mit weiteren Unternehmen vom ZIA ausgezeichnet

Beim ersten Schritt zur digitalen Transformation tun sich einige Unternehmen noch schwer. Auf die Sprünge Weiterlesen

Team Datatrain gewinnt 1. KIWI-Hackathon auf der REAL PropTech 2020

Den inoffiziellen Preis für den größten Einsatz während der zwei Hackathon-Tage war ihnen bereits nach Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar