Service-App für Ihre Immobilien

Allthings: Maßgeschneiderte Service-App für Ihre Immobilien

Rating: 4.7/5. Von 15 Abstimmungen.
Bitte warten...

Der Ausfall von Warmwasser, ein Verlust des Haustürschlüssels, Rückfragen zur Betriebskostenabrechnung – das Verwalten von Immobilien ist von zahlreichen, sich wiederholenden Einzelvorgängen geprägt. Dank der digitalen Service-Plattform von Allthings können alle Konversationen zwischen Mietern und Verwaltern digital unterstützt werden. Die Plattform kann aber noch viel mehr: Dank ihrer modularen Bauweise kann sie genau mit den digitalen Diensten bestückt werden, die für Nutzer und Wohnungsunternehmen von besonderem Interesse sind – von lokalen Marktplätzen über die Integration von Daten aus den ERP Systemen bis hin zur Einbindung von weiteren Lösungsanbietern wie z.B. KIWI. Wie Allthings zur Digitalisierung der Immobilienwirtschaft beiträgt, erklären wir hier im Detail.

Welchen Nutzen ziehen WoWis aus Allthings?

Das schnell wachsende deutsch-schweizerische PropTech Unternehmen Allthings Technologies rüstet Immobilien mit ihrer eigenen Service-App aus. Die modulare Plattform lässt sich je nach Immobilie oder Portfolio individuell zusammenstellen: Ähnlich einem App-Store für Gebäude wählen Sie genau die Funktionen aus, die für Sie relevant sind. Beispiele für Ziele und Funktionen:

Steigerung der Effizienz

Betriebskosten können durch effizientere Prozesse gesenkt werden. Gleichzeitig sichert die Applikation durchgehend hohe Qualität der Vorgangsbearbeitung. Das digitale Service-Center-Modul ermöglicht es Mietern jederzeit Defekte oder Anregungen zu melden, und dem Wohnungsunternehmen, diese systematisch zu bearbeiten. Die Abarbeitung kann standardisiert bzw. teilweise komplett automatisiert werden.

Mehrwertdienste

Digital unterstützte Servicekonzepte erhöhen den Nutzen für den Mieter. Durch die Einbindung von hochwertigen E-Concierge-Diensten oder lokalen Partnerangeboten kann die Immobilie aufgewertet werden. Gleichzeitig können neue Einnahmemöglichkeiten geschaffen werden.

Community

Funktionen wie eine Sharing-Plattform oder eine Pinnwand fördern den direkten Austausch der Mieter untereinander. Das wirkt sich wiederum positiv auf die Mieterzufriedenheit aus, steigert die Attraktivität der Immobilie und verringert Leerstände.

Smarte Dienste

Eine digitale Plattform mit offenen Schnittstellen wie Allthings ermöglicht auch die Integration von smarten Services. Gemeinsam nutzbare Ressourcen, wie Räume, Parkplätze und Fahrzeuge, können mit dem entsprechenden Modul über die Applikation gebucht werden. Die Visualisierung von Energie- und Wasserverbräuchen ist ebenfalls eine beliebte Funktion.
Die Applikation ist dabei so offen konzipiert, dass sich jede andere Art von digitalen Diensten integrieren lässt – so ist auch die Kooperation mit KIWI entstanden.

Zeigen sich schon erste Erfolge?

Auf die Plattform setzen schon über 100 Unternehmen – sowohl im Wohn- als auch im Gewerbebereich. Neben der modularen und partneroffenen Bauweise fokussiert sich das Team von Allthings stark auf hohe Nutzung: Registrierungsquoten und Nutzungsfrequenz liegen quer über alle Implementierungen mehr als 10x höher als bei klassischen Mieterportalen – ein Grund dafür, warum das Unternehmen an seinen Standorten Berlin, Freiburg und Basel permanent neues Personal einstellt.

Fazit

Die modulare Service-Applikation Allthings schafft für Wohnungsunternehmen und weitere Bestandshalter die Möglichkeit, ihren Mietern neue digitale Services anzubieten. Dadurch können die Objekte selbst aufgewertet werden, und je nach Ausrichtung des Unternehmens auch neue Einnahmen durch Transaktionsgebühren realisiert werden. Gleichzeitig wird durch die Standardisierung und Automatisierung von Prozessen die Qualität gesteigert und Mitarbeiter können sich auf Aufgaben konzentrieren, bei denen der persönliche Kontakt wirklich im Vordergrund steht. Ähnliche digitale Kundenplattformen haben sich in anderen Branchen bereits etabliert. Daher kann man davon ausgehen, dass die intelligente Mieter-App künftig Einzug in immer mehr Immobilien findet.

 

Was denken Sie über digitale Immobilien-Service-Applikationen? Welche Möglichkeiten ergeben sich aus Ihrer Sicht, welche Bedenken haben Sie? Wir sind gespannt auf Ihre Kommentare!

 

Rating: 4.7/5. Von 15 Abstimmungen.
Bitte warten...
Christian Bogatu

PropTech-Spezialist Dr.-Ing. Christian Bogatu ist Mitgründer und Beirat bei KIWI. Der mehrfache Gründer und Ex-McKinsey-Berater begleitet das Thema Digitalisierung der Immobilienbranche durch seine Tätigkeit bei KIWI, als CEO von Fresh Energy und als Advisor für Großkonzerne wie innogy. In unserem Blog teilt er sein Wissen und seine Erfahrungen zu diesem Thema.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Kommentar
Name
Email
Website

Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten.

Wir melden uns innerhalb eines Werktages.

  • Beste Rückrufzeit:
  • Ich möchte den KIWI Newsletter mit Informationen der KIWI.KI GmbH erhalten und willige hiermit ein, dass die KIWI.KI GmbH zu diesem Zweck die von mir angegebenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten.

Wir melden uns innerhalb eines Werktages.

  • Ich möchte den KIWI Newsletter mit Informationen der KIWI.KI GmbH erhalten und willige hiermit ein, dass die KIWI.KI GmbH zu diesem Zweck die von mir angegebenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten.

Wir melden uns innerhalb eines Werktages.

  • TRAGEN SIE BITTE IHRE DATEN EIN:

  • Beste Rückrufzeit:
  • Ich möchte den KIWI Newsletter mit Informationen der KIWI.KI GmbH erhalten und willige hiermit ein, dass die KIWI.KI GmbH zu diesem Zweck die von mir angegebenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Füllen Sie jetzt das Formular aus und sichern Sie sich 10% Rabatt.

  • Beste Rückrufzeit:
  • Ich möchte den KIWI Newsletter mit Informationen der KIWI.KI GmbH erhalten und willige hiermit ein, dass die KIWI.KI GmbH zu diesem Zweck die von mir angegebenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Do you have any questions about our products and prices or do you wish to order KIWI?
Enter your contact details and we will be in touch within one working day.

  • Best time to call back:
  • I would like to receive the KIWI Newsletter with information from the KIWI.KI GmbH and hereby agree that the KIWI.KI GmbH collects, processes and uses the data given by me for this purpose. This consent can be revoked at any time.

Do you have any questions about our products and prices or do you wish to order KIWI?
Enter your contact details and we will be in touch within one working day.



  • Wir haben für Sie gerechnet. Mit einem intelligenten Schließsystem können Sie bei einem Objekt mit 10 Wohneinheiten bereits mehr als € 19.000,00 sparen.