KIWI stärkt Kooperation mit GdW

Lesezeit: < 1 Minute

KIWI und der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW arbeiten weiter gemeinsam daran, die Digitalisierung der Wohnungswirtschaft voranzutreiben. Die 2016 geschlossene Kooperation wurde erneuert und zugleich gestärkt.

Mit der neuen Vereinbarung zwischen GdW und KIWI wurden in erster Linie die Konditionen angepasst und zugleich vereinfacht, zu denen GdW-Mitglieder das Angebot von KIWI nutzen können. Das betrifft vor allem die Kunden mit Neubau-Projekten. Mit der neuen Regelungen wird GdW-Mitgliedern der Einstieg in die “KIWI-Welt” erleichtert – und damit natürlich auch der Einstieg in die Digitalisierung.

Sie sind ein GdW-Unternehmen und haben Interesse an KIWI? Dann klicken Sie hier, um Sonderkonditionen zu erhalten!

Der GdW bekräftigt mit der Kooperation seine Forderung zur Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen durch die Wohnungsunternehmen. Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW (rechts im Beitragsbild), erklärt: “Die Zusammenarbeit mit PropTech-Unternehmen ermöglicht unseren Mitgliedern, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und ihren Mietern innovative Lösungen mit Mehrwert zu bieten. KIWI ist dafür ein sehr gutes Beispiel.”

500.000 Türöffnungen mit KIWI in einem Monat

KIWI-Geschäftsführer Karsten Nölling freut sich ebenfalls über die erweiterte Zusammenarbeit: “Die Unterstützung des GdW ist für uns sehr wertvoll. KIWI-Türen werden bereits heute insgesamt über 500.000 mal pro Monat digital geöffnet. Viele der Türen gehören zu GdW-Mitgliedsunternehmen. Durch die erweiterte Kooperation ist der Start in die digitale Welt noch einfacher. ”

Zahlreiche GdW-Mitgliedsunternehmen wie zum Beispiel der Spar- und Bauverein Dortmund nutzen das digitale Zugangssystem von KIWI. Die Wohnungsbaugenossenschaft sieht KIWI seit 2018 als wesentlichen Bestandteil ihrer Digitalisierungsstrategie.

Immer
top informiert!

Schreibe einen Kommentar